ZWÆM
Musik

Mittagstisch Februar in Kooperation mit Digital Sounds

Der Treffpunkt für professionelle Kreativschaffende in der Region Hannover! Erfahre Neues, erhalte Impulse und triff Gleichgesinnte!

 

Thema:Digital Sounds - Inklusion bei Kulturveranstaltungen

Experten:

Ron Paustian (Inklusion Muss Laut Sein e.V.)

Peter Kloß (kloss.solutions)

 

Beim digitalen Mittagstisch „Digital Sounds: Inklusion“ beleuchten wir zwei spannende Projekte an der Schnittstelle von Musik-, Digital- und Hörwirtschaft, die Inklusion vorantreiben und damit allen Menschen eine barrierefreie Teilhabe ermöglichen.

Ron Paustian von Inklusion muss laut sein e.V. und Peter Kloß von kloss.solutions stellen kurz sich und ihre jeweiligen Projekte vor. Im Anschluss bleibt genug Zeit für Austausch und Gespräche. Spannend für alle Akteur*innen aus dem Digital Sounds-Kosmos, für Kulturveranstalter*innen, Kreative und Interessierte. Digital Sounds ist ein Projekt der Hörregion, der UNESCO City of Music Hannover und hannoverimpuls.

Die Teilnahme ist kostenlos und unter folgendem Link möglich:
https://us02web.zoom.us/j/81480048034...

Peter Kloß ist in doppelter Hinsicht ein Experte: Der Unternehmensberater für die Entwicklung von eBusiness-Anwendungen ist seit vergangenem Jahr auch Cochlea-Implantat-Träger und weiß um die Probleme in der Kommunikation bei plötzlicher Gehörlosigkeit. Aus dieser persönlichen Erfahrung heraus hat der Gehrdener eine App für die automatische Übersetzung von Sprachtexten entwickelt. „ Während der Entwicklung kamen weitere Wünsche hoch, wie z.B. die Übersetzung in andere Sprachen und Multi-User-Fähigkeit. All das ist mittlerweile implementiert und wird im Familien- und Freundeskreis sowie mit Geschäftspartnern und im Urlaub erfolgreich genutzt“, erklärt Peter Kloß.
Entstanden ist eine App, die für mehr als 120 Sprachen eingesetzt werden kann und das gesprochene Wort sehr zuverlässig in Schriftform übersetzt.
Mehr unter: https://kloss.solutions/translator.html

Ron Paustian ist der Gründer und Leiter von Inklusion Muss Laut Sein. So verband er erstmalig das Thema Behinderung mit Musik zu einem Magazin, bevor er sich Ende 2015 aus diesem Bereich zurückzog. Er wollte sich ganz dem Projekt Inklusion Muss Laut Sein widmen, um 100% für den sozialen Einsatz geben zu können.
Ron ist selber von einer Behinderung betroffen und seit seinem 18ten Lebensjahr an einer schizophrenen Psychose erkrankt. Doch schnell lernte er, dass man trotz einer Behinderung ein sehr erfülltes Leben führen kann, wenn man es mit einem Sinn füllt. Neben vielen sozialen Ehrenämtern beschäftigte ihn immer wieder die Frage, wie er selber wieder ein Konzert besuchen kann und welche Voraussetzungen hierfür zu erfüllen sind. In den letzten Jahren reifte Paustian zu einem Fachmann in Inklusionsfragen auf Veranstaltungen heran, der sich auch nicht scheut den Finger in die Wunde zu legen. Zudem ist er als Berater unterwegs, hält Vorträge zum Thema Inklusion und erarbeitet Konzepte. Im Rahmen von Inklusion Muss Laut sein setzt er sich zudem für Menschen mit Behinderung ein, berät, weckt Bewusstsein für das Thema und kämpft auch mal lauter, wenn es sein muss.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.