Tipp

Büro für wertschätzende Kritik

Am 1.10. um 11 Uhr eröffnet in der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade ein Büro, in dem alle Menschen aus Hannover und Region ihre wertschätzende Kritik loswerden können.

Ein Büro in dem alle Menschen Kritik üben dürfen.

Es ist vom 03.10.22 bis zum 15.10.22 von Montags bis Samstags jeweils 14:00 - 19:00 in der Niki de Saint Phalle Promenade geöffnet. Bei einem Kaffee oder Tee mit Gebäck können alle Menschen, die Ideen oder Kritik zum Zusammenleben in Hannover haben, ihre in vielen Sprachen ihre Stimme erheben können.
Das Büro für wertschätzende Kritik wird für diese 14 Tage ein Begegnungsort sein. Ein Ort der beweist, dass Kritik in einer offenen Gesellschaft wichtig. Ein Ort der dich und deine Erfahrungen achtet. Was nimmst Du in Hannover wahr? Was bewegt Dich? Bist Du zufrieden? Was willst Du anders machen? Diesen Schatz wollen wir uns als Bündnis aus vielen Vereinen annehmen. Vor allem wollen wir eure Gedanken und Meinungen an den Stadtrat und den Landtag übergeben. Auf diese Weise können wir gemeinsam alle Stimmen sichtbar machen.

Alle Rückmeldungen werden gesammelt und an das Rathaus und den Landtag weitergegeben.

Eröffnung am Samstag, den 01. Oktober

Das Büro für wertschätzende Kritik eröffnet am Samstag, den 01.10. um 11 Uhr.

ÖFFNUNGSZEITEN:
MO - SA von 14:00 - 19:00 Uhr

WO: 
Niki-de-Saint-Phalle-Promenade 41A

Bisher beteiligt sind folgende Partner*innen: Agentur für kreative Zwischenraumnutzung, AWO Region, Cameo Kollektiv, gEMiDe, Freundeskreis Hannover, Hannah Arendt Bibliothek, Haus der Religionen, Katholische Kirche Region Hannover, KreHtiv Netzwerk Hannover, Lebenshilfe Hannover, MiSo Netzwerk, STEP, Umbaja, VNB