Design

Mode-Region Hannover: Standort mit Idealmaßen.

Eine aktuelle Erhebung zur Modewirtschaft in Hannover – in Auftrag gegeben von hannoverimpuls – beweist, dass sich Hannover auch modisch nicht verstecken muss.

Welche Rolle spielt Hannover im Deutschen Modemarkt? Diese Fragestellung war die Initialzündung für eine Untersuchung die das kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V. im Auftrag der hannoverimpuls GmbH durchgeführt hat. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Über verschiedenste Quellen und eigene Recherchen hat das Marktforschungsinstitut ACUMA für Stadt und Region Hannover positive Kennzahlen ermitteln können:

Es gibt 4.400 Unternehmen mit Modebezug, in denen rund 14.500 Beschäftigte arbeiten. Der Umsatz der Modebranche wird mit 860 Mio. € pro Jahr prognostiziert. Damit liegt die Modezentralitätskennziffer bei 214. Sie gibt die Kaufkraftbindung im Mode-Einzelhandel an. Ein Wert von 100 signalisiert ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Modeumsätzen und städtischer Einzelhandelskaufkraft einer Stadt. Sie zeigt, dass die Region Hannover viel Kaufkraft aus den angrenzenden Kommunen konzentrieren kann.

Weitere Blogartikel

Platz des Zusammensitzen Online-Stammtisch

Unterschiedliche Perspektiven nutzen, um durch die Beteiligung von Vielen Projekte und unsere Stadt neu zu denken. Das ist die Idee unseres neuen...

Mehr erfahren

Netzwerktreffen der Standortgemeinschaften: Vorstellung des Fonds für Digitales

Mitte Februar fand das jährliche Netzwerktreffen der Standortgemeinschaften Hannover in diesem Jahr als Videokonferenz statt. Dabei durfte das Team...

Mehr erfahren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.